petanque-head_1920.jpg

Nachdem im Vorjahr die Mitgliederversammlung leider ausfallen musste, konnte am 17.11.2021 wieder eine ordentliche Mitgliederversammlung durchgeführt werden.

Der Bericht des Vorstands beinhaltete hauptsächlich Informationen über die Mitgliederentwicklung, einen Rückblick auf die sportlichen Höhepunkte des vergangen Jahres und die Erläuterung der Finanzlage.
Der Vorstand wurde entlastet und anschließend wiedergewählt.

Darüber hinaus konnten erstmals Jubilare unseres Vereins geehrt werden. 20 Jahre und damit von Anfang an dabei sind: Hans-Jürgen Holtermann, Christel Zimmermann (im Bild 3. vl.), Paul Zimmermann (r. 1. Vorsitzender), Berthold Grunenberg (2.v.l., Schatzmeister), Ludger Bomholt (l., 2. Vorsitzender), Tilmann Gottwald, Christoph Linhoff und Michael Nolting.

Christel und Paul Zimmermann sind schon viel länger in den Boulesport verliebt. Los ging es mit einer Spielgemeinschaft auf den Hinterhöfen der Carl-Duisberg-Str. in Marl 1990. Die Begeisterung für diese Sportart wuchs ständig.
Am 04.11.1999 trafen sich 14 Mitglieder der Spielgemeinschaft im Westfalenkrug in Marl–Drewer um den Verein Pétanque Freunde Marl 2000 e.V. zu gründen.
In den Vorstand wurden gewählt: Paul Zimmermann ( 1. Vorsitzender ), Walter Olbricht ( 2. Vorsitzender ) und Hans – Jürgen Holtermann. Der Vereinsname wurde auf der JHV 2007, auf einen Antrag, in Pétanque Freunde Marl – Lüdinghausen umbenannt.
Hans – Jürgen, Christel und Paul, sind als Urgesteine dem Verein bis heute treu.
Sie haben den Verein mit viel Herzblut dahin geführt wo wir heute stehen.

Ab 1. Januar 2022 wird unsere Mitgliederzahl auf 79 anwachsen. Als neue Mitglieder begrüßen wir: Brigitte Schmidt, Rüdiger Butenschön, Bettina Pelster-Meis, Günter Meis, Heinz Zabel, Michael Föcking, Karin Osowiecki und Christa Hoffstädt.
Herzlich willkommen.

Am letzten Wochenende konnte die Ligaspielsaison trotz der allgemein schwierigen Rahmenbedingungen in diesem Jahr noch komplett abgeschlossen werden.

Dennoch kehrten unsere Teams mit gemischten Gefühlen aus den verschiedenen Spielorten zurück. Die Mannschaften, die in den unteren Ligen Bezirksklasse und Kreisliga spielten, konnten das vor Saisonbeginn formulierte Aufstiegsziel leider nicht erreichen.

Die in der NRW-Liga spielende 1. Mannschaft erkämpfte gegen Münster KfK 1 einen 3:2-Sieg und musste anschließend gegen Bochum Diaboulo 1 eine 1:4 Niederlage hinnehmen. Insgesamt bedeutet das Rang 6 nach Abschluss der Saison.

Die 2. Mannschaft musste sich jeweils knapp mit 2:3 gegen Essen Stadtgarten 2 und Essen-Kettwig 3 nach teilweise unglücklichem Spielverlauf geschlagen geben.
Letztendlich wurde der 5. Platz in der Tabelle der Ruhrgebiet Bezirksklasse B erreicht.

Ebenfalls zwei Niederlagen musste unsere 3. Mannschaft hinnehmen. In der Ruhrgebiet Bezirksklasse A hiess es am Ende 1:4 gegen Kamen PC 2 und 2:3 gegen Kamen TVG Kaiserau 1 sowie Platz 6 in der Endtabelle.

Die 4. Mannschaft hatte ein Mammutprogramm mit drei Begegnungen zu absolvieren, da am 3. Spieltag eine Begegnung aufgrund der starken Regenfälle nicht stattfinden konnte. Das Nachholspiel gegen Kamen TVG Kaiserau 4 ging mit 1:4 verloren. Auch gegen die 3. Mannschaft der Kamen TVG Kaiserau konnte nicht gewonnen werden. Gegen Kamen Bux 2 gelang indes ein überzeugender 4:1 Sieg.

 

Berlin ist immer eine Reise wert auch in Sachen Pétanque.

Das Team Christel und Paul Zimmermann mit Spielpartner Ludger Bomholt qualifizierte sich über die NRW Landesmeisterschaft 55 plus für die Teilnahme an der DM in Berlin am 18. und 19.9.2021. Der gastgebende Boule Club Bouliste in Berlin Tegel hat sich zum wiederholten Male als perfekter Gastgeber für eine Deutsche Meisterschaft erwiesen. 64 Mannschaften aus verschiedenen Bundesländern nahmen an der 55 plus teil. Nach einer kurzen Ansprache und Begrüßung begannen die Poule-Spiele am Samstag pünktlich um 10.00 Uhr. Mit zwei Siegen qualifizierten sich Christel, Paul und Bommy direkt für die Hauptrunde des A-Turniers. Immerhin hatten sie den späteren Vizemeister aus Bayern im Poule schlagen können. Acht Teams aus NRW standen weiterhin im A-Turnier, 4 Teams aus NRW nahmen am B-Turnier teil. Christel, Paul und Bommy mussten im 1/16-Finale gegen ein NRW Team antreten. 

Auch diese Begegnung gegen  Georg, Jockel und Fred  konnte gewonnen werden. Im Achtelfinale gegen Bayern 1  kam dann das Aus. Nach einem spannenden Spiel zu später Stunde musste sich die Mannschaft geschlagen geben. Mit einem 9. Platz und einer Medaille im Gepäck ging es dann wieder Richtung Heimat.
Berlin holte sich verdient den Titel  Deutscher Meister 55 plus  2021.
Gratulation an Boris Tsourupa, Jan Mores und Laurent Brizard.

 
Christel in Aktion

Am dritten Spieltag kehrten unsere Mannschaften mit unterschiedlichen Erfolgen zurück.

Die 1. Mannschaft verlor leider beide Spiele in der NRW-Liga gegen Mülheim Siemens 1 und Köln BC 1 jeweils knapp mit 2:3. Die gestartete Aufholjagd konnte daher nicht aufrechterhalten werden. Vor dem letzten Spieltag steht die Mannschaft auf Platz 7 in der Tabelle.
Die 2. Mannschaft verbuchte zunächst einen 4:1-Sieg gegen Mülheim Raffelberg 1 und musste sich dann gegen Gelsenkirchen-Buer 2 mit 1:4 geschlagen geben. Insgesamt bedeutet das Platz 4 in der Tabelle der Bezirksklasse B Ruhrgebiet. Bei gleicher Anzahl von Siegen wie der derzeitige Tabellenführer bestehen vor dem letzten Spieltag noch berechtigte Hoffnungen auf einen Aufstieg.
Die 3. Mannschaft konnte sowohl gegen Witten PBC 3 mit 3:2 als auch gegen Kamen PC 3 mit 5:0 gewinnen und belegt jetzt den 4. Platz in der Tabelle.

Die Mannschaften aller Ligen mussten unter den schwierigen Wetterbedingungen leiden. Besonders stark hat es jedoch unsere 4. Mannschaft getroffen, die in Kamen beim TVG Kaiserau spielte. Konnte die erste Partie gegen Kamen Bux 3 noch einigermassen regulär durchgeführt werden (2:3 Niederlage), fiel das zweite Spiel den starken Regenfällen zum Opfer. Am letzten Spieltag muss daher am gleichen Spielort mit 3 Begegnungen erneut ein Mammutprogramm abgewickelt werden.

Der 4. und letzte Spieltag findet Sonntag, den 10. Oktober 2021 statt.

Ausführliche Ergebnisse >>> Boule NRW

Der 2. Spieltag mit drei Spielrunden für die NRW–Liga und Bezirksliga A und B ist weitaus besser verlaufen, als der 1. Spieltag.
Unsere 1. Mannschaft konnte sich mit 2:1 Siegen von dem letzten Tabellenplatz auf den 7. Tabellenplatz vorarbeiten. Damit signalisiert unsere 1. Mannschaft einen deutlichen Aufwärtstrend. Spielort war Essen Kettwig.


Unsere 2. Mannschaft in der Ruhrgebiet Bezirksliga B verpasste nur hauchdünn mit einem 2 : 1 die Tabellenspitze, hat sich aber punktegleich mit Bochum Carreau 1 und Essen Stadtgarten 2, auf den 3. Platz vorgearbeitet. Das lässt auf mehr hoffen. Spielort war Duisburg Wanheim.


Unsere 3. Mannschaft erkämpfte sich beim TV – Kaiserau ein 1 : 2 . Das Team belegt in der Ruhrgebiet Bezirksliga A Platz 8.

In Lüdinghausen wird gebaut.



Im Rahmen der Sanierung des Parc de Taverny, Projekt "StadtLandschaft" genannt, wird derzeit im Bereich der bisherigen Bouleplätze gearbeitet. Dabei wird die Spielfläche erheblich erweitert, so dass künftig mindestes acht Felder entstehen. Desweiteren werden unsere Wünsche erfüllt, den Rand des Feldes mit Holzbohlen zu versehen, damit die Kugeln nicht ungehindert in die Gräben laufen können.
Wir freuen uns auf die baldige Beendigung der Bauarbeiten, denn damit verfügen wir dann über eine hochwertige Boule-Anlage im historischen Ambiente der Burg Lüdinghausen.

Endlich konnte wieder gespielt werden. Nach mehreren vergeblichen Anläufen für einen reibungslosen Ablauf des Ligabetriebs ging's letzen Sonntag wieder los.
Unsere vier Mannschaften kehrten vom 1. Spieltag mit unterschiedlichen Ergebnissen zurück.

Die 1. Mannschaft (NRW-Liga) spielte bei Mülheim Siemens als erstes gegen Düsseldorf Sur Place 2 und blieb mit 0:5 praktisch chancenlos. Knapper verlief das zweite Spiel gegen Essen-Kettwig 1. Gingen die beiden Triplettes und das erste Doublette noch an Essen-Kettwig, konnten die restlichen Dublettes gewonnen werden, so dass es am Ende lediglich 2:3 hieß. Mit zwei verlorenen Spielen muss dennoch zunächst der Platz am Tabellenende in der NRW-Liga eingenommen werden. Ergebnisse NRW-Liga.

Die 2. Mannschaft (Ruhrgebiet Bezirksklasse B) spielte bei Mülheim BC gegen die 2. Mannschaft der Gastgeber und gegen Witten PBC 2. Beide Spiele wurden jeweils mit 3:2 gewonnen und bedeuten daher einen gelungenen Start in die spät begonnene Ligasaison. Ergebnisse Ruhrgebiet Bezirksklasse B.

Die 3. Mannschaft (Ruhrgebiet Bezirksklasse A) war in Kamen beim TVG Kaiserau zu Gast. Gegen Recklinghausen-Suderwich 2 konnte mit 3:2 gewonnen werden. In der anschließenden Begegnung mit Witten PBC 1 blieb das erste Triplette erfolgreich, die restlichen Spiele gingen jedoch leider verloren. Ergebnisse Ruhrgebiet Bezirksklasse A.

Die 4. Mannschaft (Ruhrgebiet Kreisliga A) hatte in Essen-Kettwig mit drei Begegnungen ein Mammutprogramm abzuspulen.
Der erste Gegener war Kamen PC 4. In beiden Triplettes mussten zunächst Niederlagen hingenommen werden. Nach einem deutlichen Erfolg im ersten Doublette keimte Hoffnung auf, die jedoch letztlich nicht von Erfolg gekrönt wurde. Am Ende hieß es 4:1 für den Gegner.
Das zweite Spiel wurde gegen Hagen PsH 2 ausgetragen. Die Triplettes gingen zum Teil recht deutlich an unser Team und legten daher die Basis für den Erfolg. Zwei zusätzlich gewonnene Doublettes sorgten für den Endstand von 4:1.
Im dritten Spiel traf die 4. Mannschaft mit dem Gastgeber Essen-Kettwig 5 auf einen überzeugend aufspielenden Gegner. Trotz guter Gegenwehr unseres Teams ging die Partie mit 5:0 an die Heimmannschaft. Ergebnisse Ruhrgebiet Kreisliga A.


Die regelmäßige Pflege unserer Boule-Plätze gehört zum normalen Jahresprogramm unseres Vereins. Nachdem wir bereits zu Jahresbeginn den Platz am ehemaligen Zechengebäude mit einer neuen Oberfläche aus feinkörnigem Dolomitsplit versehen hatten, waren jetzt die zwei weiteren Plätze an der Reihe. Unkraut wurde entfernt, die Randbegrünung beschnitten und auch das ein oder andere Stück Müll aus den umliegenden Beeten entfernt. Nach getaner Arbeit wurden mit Gegrilltem und Gekühltem die Reserven wieder aufgefüllt. Im Anschluss konnte die Qualität der Plätze bei einigen Partien getestet werden.

Wir bedanken uns bei allen Helfern.

>>> Fotogalerie

Der Kader 55+ wurde am vergangenen Wochenende, 29.02. bis 01.03.2020 in Rastatt mit Goldmedaillen nur so überschüttet. 10 Bundesländer kämpften an zwei Tagen um die goldenen Trophäen. Selbst unser neuer BPV – NRW Präsident, Hans Kutsche, war aus dem fernen NRW angereist und vor Begeisterung nicht mehr zu bremsen.
Die Herren 55+ mit Malte Berger, Kamel Bourouba, Christoph Czarnetta und Meinhard Schreiber ließen von Beginn an nichts anbrennen und marschierten ohne Niederlage durchs Turnier.
Die Frauen 55+, mit Bärbel Brinkel, Diane McPeak Ferkinghof, Andrea Kache und Anja Haftmann taten es den Herren 55+ gleich um ungeschlagen durchs Turnier zu gehen.
Die Herren 55+mi Heinz Brenke, Reinhard Steffen, Wilfried Terweih und Paul Zimmermann hatten leichte Anlaufprobleme, konnten sich aber im Verlauf des Turniers auf eine positive Bilanz steigern und somit den Gesamtsieg sichern.

Auch ein dickes Lob an unsere Coaches Ellen Vallen und Stefan Eisenhut für ihr tolles Arrangement.

Einen ausführlichen Bericht gibt es auf der Seite des BPV >>> hier

>>> Ergebnisliste

Zahlreiche Mitglieder der Pétanque-Freunde Marl-Lüdinghausen e.V. haben in Eigenleistung den Boule- beziehungsweise Pétanqueplatz (auch Boulodrome genannt) im Freizeitpark Brassert mit einer neuen Oberfläche versehen. Rechtzeitig zu Beginn der Frühjahrssaison wurde feinkörniger Dolomit-Split aufgebracht, um die Bedingungen für gepflegtes Pétanque zu verbessern. Insgesamt stehen drei große Felder zur Verfügung, auf denen jeweils gleichzeitig mehrere Mannschaften spielen können. Die Anlage ist öffentlich und kann von jedermann benutzt werden.

Die nächsten Termine der Pétanque-Freunde Marl-Lüdinghausen im Freizeitpark Brassert sind die Spiele der Bezirksklasse Ruhrgebiet am 19. April 2020 und eine Woche später am 26. April die Vereinsmeisterschaft. Trainiert wird in Marl-Brassert dienstags ab 17 Uhr und donnerstags ab 18 Uhr. (vollständige Trainingszeiten) Interessenten, die das Spiel erlernen oder vertiefen möchten, sind herzlich willkommen.

Tolle Leistungen unserer BPV - Cup Mannschaft um Spielführer Bommy.

64 Mannschaften trafen in der ersten Hauptrunde aufeinander. Am 27.04. ging es im Park de Taverny von Lüdinghausen gegen Löhne Gohfeld.
Ergebnis Marl Lüdinghausen : Löhne Gohfeld 22 : 9.
Zweite Runde, auch im Park de Taverny, Marl Lüdinghausen : Kamen TVG Kaiserau 24 : 7. Das Achtelfinale war geschafft.
Das Heimrecht blieb Bommys Team treu und so ging es  am 31.08. gegen Kamen PC. Ergebnis: 21 : 10.
Das Viertelfinale, erneut im Park de Taverny,  am 13.10. gegen Tönisvorst. In einer spannenden Party konnte das Team mit 20 :11 besiegt werden.
Der Einzug in die Endrunde war geschafft. Diese fand am 19.10. in der Boule Halle Düsseldorf statt.
Die teilnehmenden Teams:
Marl Lüdinghausen, KfK Münster, Mülheim Siemens und Düsseldorf sur place.
Halbfinale Marl Lüdinghausen : KfK Münster 22 : 9. Das war eine starke Leistung.
Im Finale gegen Mülheim Siemens unterlag das Team um Bommy mit 12 :19. Wir gratulieren Mülheim Siemens zum Sieg und BPV – NRW Cup Gewinner.
Vizemeister: Marl Lüdinghausen, 3. Platz Düsseldorf sur place, 4. Platz KfK Münster.
Auch hier allen einen dicken Glückwunsch.

Folgende Spieler nahmen an der Endrunde teil:
Carmen van de Wal, Ludger Bomholt, Ralf Spieß, Wassim Khemeri, Jutta Lazaridis, Thomas Möllers (†), Oliver Sulik und Paul Chudzik.

Impressum/Datenschutz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.